PRAXIS 
 Wirbelwind
HomeAktuellesÜber unsPraxiskonzeptAusstattungTherapiegartenDas PraxisteamErgotherapiePädiatrieOrthopädie u. HandtherapieNeurologieLogopädieErwachseneKinderLernen u. EntwicklungKursprogrammZusatzprogrammEltern-Kind-ProgrammSchul-FIT-ProgrammAnfahrt Steinberg am See Anfahrt NittenauDownloadsKontaktNewsletterImpressum

Erwachsene

Die logopädische Behandlung nach akuten und plötzlichen Erkrankungen (z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, bei Demenz, Alzheimer) und neurogenen Erkrankungen des Sprechapparates bei Grunderkrankungen (Multiple Sklerose, Myasthenia gravis) wird unter vorheriger Diagnostik und nach Absprache mit dem Betroffenen und seinen Angehörigen zielorientiert und alltagsrelevant durchgeführt.

Sprachtherapie
  • Sprachproduktion (Wortfindungsstörung, Ein– Zweiwortsätze, über schießender Redefluss, ständig wiederkehrende Wort– und Satzteile, die keinen Sinn ergeben), Aphasie
  • Sprachverständnis ( mangelndes Verständnis von Wortbedeutungen, Orientierung an situativen Merkmalen)
  • Schriftspracherwerb: Lesen ( Unflüssigkeit), Schreiben (Schreibfehler)

Sprechtherapie
  • Atmung, Artikulation und Phonation
  • Sprechapraxie, Gaumensegellähmung, Lippen- Gaumenspalte
  • Rhinophonie (Sprechluft entweicht übermäßig oder zu wenig durch die Nase)
  • Redeflussstörungen und Poltern

Stimmtherapie
  • Verbesserung der stimmlichen Leistungsfähigkeit und Belastungsfähigkeit der Stimme
  • Funktionellen Stimmstörungen (Dysphonie) (z.B. Engegefühl, Mundtrockenheit, Räusperzwang, Stimmabbruch, Kurzatmigkeit)
  • Organischen Stimmstörungen (z.B. Stimmlippenknötchen, Polypen, Reinke-Ödem)
  • Neurogenen Stimmstörungen (nach operativen Eingriffen z.B. Stimmlippenlähmung, Schilddrüsen-OP)

Orofaciale und myofunktionelle Therapie
  • myofunktioneller Therapie mit falschem Schluckmuster
  • Ess-, Trink- und Schluckverhalten
  • eingeschränkte Mimik, hypotone Gesichtsmuskulatur